Projekte

Hype um „Hochwürden & Co.“: Hunderte Fans in Neumarkt gegen Politiker-Auswahl

Hochwürden & Co vs FC Amtshaus in Neumarkt

Ehrgeiz und versprühte Lebensfreude erinnerten an Don Camillo gegen Peppone: In Neumarkt/Ybbs wurde das Jubiläum „25 Jahre Hochwürden & Co.“ mit einem Benefizspiel gegen den FC Amtshaus gefeiert. Das Hochwürden-Team besteht aus Priestern und kirchennahen Persönlichkeiten, jenes vom FC Amtshaus aus Bürgermeistern und Gemeinderäten. Das Spiel endet vor 700 Zuschauern mit 4:4. Der Bitte von Bischof Klaus Küng wurde entsprochen: „Bitte verletzt Euch nicht!“ Er zeigte sich stolz, dass das Team schon so lange besteht. Motiviert hat sich das Team zu Beginn mit einem dreifachen ehrfurchtsvollem „Halleluja“. (mehr …)

300 Gotteskicker rangen im Fußball-Olymp Stift Melk um Ministranen-Titel

Die jungen Messdiener aus den Pfarren Kirchberg/Walde (die Jüngeren) und Krems-St. Veit (die Älteren) siegten beim diözesanen Jugendfußballturnier „Fair Kick“ für Ministranten im Turnsaal des Stiftes Melk. Beim Turnier stand das Fair Play im Mittelpunkt, diese Wertung gewannen die Minis aus Oberndorf und Steinakirchen.

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) unter ihrem Vorsitzenden Sepp Eppensteiner sowie Thomas Heigl von der Jugendpastoral Erlauftal ermöglichten mit einem Team aus Ehrenamtlichen für über 300 Ministranten aus 30 Pfarren einen tollen Turniertag. Neben Ministranten, waren auch Jungschar und Katholische Jugend-Teams dabei. Eppensteiner betont, dass Sport Freude und Spaß machen solle. Eppensteiner gibt den Ministranten mit auf dem Weg: „Wir glauben, dass Gott mitten im Spiel meines Lebens ist.“ Eppensteiner zeigte sich erfreut über die Mithilfe der freiwilligen Helfer/innen, die für Gottes Lohn den vielen Kindern und Jugendlichen und den zahlreichen Zuschauern „eine junge, bunte, fröhliche“ Kirche bot. Die vielen Zuseher machten mit ihren Gesängen einen Höllenlärm. (mehr …)

3-faches Halleluja: Priesterfußballnationalteam bereit für Fußball-Europameisterschaft

Abschlusstraining in Ybbs – Kapitän Hans Wurzer und ganz Österreich hoffen auf gute Platzierung

Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Österreichs Geistliche sind bereit für eine Top-Platzierung bei der Fußball-Europameisterschaft der Priester, das Turnier wird vom 6. bis 9. Februar in Brescia (Italien) ausgetragen. Dazu wurden Österreichs begnadedste Kicker in Ybbs/Donau zum Abschlusstraining zusammengezogen.

Die Auslosung fand bereits statt, Österreich kickt gegen die Priester aus Kasachstan, Ukraine und Polen. Letzte gelten als Mitfavoriten, aber gegen Kasachstan und Ukraine rechnet sich der Team-rund um Kapitän, Tormann und Pfarrer von Ybbs, Hans Wurzer, gute Chancen auf den Aufstieg aus. Denn: In der österreichischen Mannschaft, die aus 17 Priestern aus 6 Nationen besteht, spielen einige talentierte Jungpriester mit. (mehr …)

Fair Kick – Diözesanes Hallenfußballturnier

Am 3. März 2018 in der Sporthalle Stift Melk geht es wieder heiß her. Minitstrantinnen und Ministranten, Jungschar- und KJ Mitglieder spielen um zu gewinnen; oder einfach nur dabei zu sein!
Es wird in zwei Altersgruppen gespielt: (auch gemischtgeschlechtliche und pfarrübergreifend möglich)
1. Gruppe: (10.00 bis ca. 13.00 Uhr)
Geburtsjahrgänge von 2005 – 2009

2. Gruppe:( ca. 14.00 – ca. 17.00 Uhr)
Geburtsjahrgänge von 2000 – 2004

Anmeldeschluss:
Dienstag der 30. Jänner 2018 (mehr …)

„Fair Kick“: Ministranten bereiten sich auf das Fußballturnier vor

Vorfreude auf das große Jugendfußballturnier für Ministranten am Samstag, 3. März 2018 im Stift Melk. Das Fußballturnier, zu dem auch Jungschar-Kinder und Mitglieder der Katholischen Jugend eingeladen sind, wird von der Jugendpastoral Erlauftal und der Diözesansportgemeinschaft veranstaltet. Das Turnier steht unter dem Motto „Fair Kick“.
Hauptorganisator Thomas Heigl verspricht: „Dieses Turnier wird den Kindern und Jugendlichen zeigen, dass Kirche bunt und vielfältig ist!“ Heigl erwartet dutzende Teams – auch Mädchen können natürlich teilnehmen. (mehr …)

1. Diözesanes Tischtennisturnier in Winklarn

„Wir von der Diözesansportgemeinschaft wollen Kirche bewegen“, sagt die DSG über das 1. Diözesane Tischtennisturnier, das in Winklarn ausgetragen wurde. Etliche Pfarren konnten sich qualifizeren, gespielt wurde am 11.11. den ganzen Tag. Der Sieg ging an die Pfarre Neumarkt/Ybbsfelde vor Furth, Rang 3 teilten sich Steinakirchen und Amstetten Herz Jesu. Dank gebührt der Diözesansportgemeinschaft sowie vor allem dem Tischtennisverein Winklarn rund um Hans Wögerer für die ideale Organisation. Das Turnier war geprägt von kirchlicher Lebensfreude, Respekt und Fairness. Der Winklarner Pfarrer P. Leopold Muttenthaler spendete zu Beginn den sportlichen Segen, Winklarns Bürgermeister Gernot Lechner freute sich, dass das Diözesanturnier in seiner Gemeinde veranstaltet wurde.

Foto: Wolfgang Zarl

Tipp für Familien: Jetzt schon an die Wintersportwoche in den Semesterferien 2018 denken!

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) hat ein tolles Angebot für die ganze Familie. Vom 3. Februar bis 9. Februar 2018 wird zur traditionellen Familien-Freizeitwinterwoche nach Wagrain ins Quartier „Oberwimm“ geladen.

„Oberwimm“ ist ein speziell bei Kindern sehr beliebtes Haus, nahe der Kabinenbahn Flying Mozart. Jeweils vormittags wird ein Gruppenkurs für Skifahrer und Snowboarder angeboten. Beim täglichen Abendprogramm kann jeder nach Lust und Laune teilnehmen.

Die DSG betont, dass die Wintersportwoche für alle offen stehe. Die Veranstaltung stehe für Sport, Gemeinschaft, viel Gaudi, Familie und natürlich auch für christlich-spirituelle Angebote. (mehr …)

Kirche auf den „diözesanen Haus-Bergen“ erleben

Die Diözese St. Pölten macht auf zwei Veranstaltungen aufmerksam, die Interessierte christliche Spiritualität am Berg erleben lassen. Am 4. und 5. August lädt die Diözesansportgemeinschaft zum Sonnenaufgang am Hochkar, am 6. August wird die 66. Ötscher-Messe gefeiert.

Die schon zur Tradition gewordene Messe am Ötscher beginnt um 11 Uhr am Gipfel des Großen Ötscher. Musikalisch umrahmt wird die Gipfelmesse von der Trachtenmusikkapelle Lackenhof. “Es ist gut, immer wieder aus dem Tal emporzusteigen und vom Alltag Abstand zu nehmen”, sagte Bischof Klaus Küng einmal. Wer nur im Tale bleibe, für den bestehe die Gefahr, die Perspektiven zu verlieren.

Sonnenaufgang am Hochkar

(mehr …)

Diözesane Abordnung feuert Damen-Fußballnationalteam bei EM an

Die Amstettnerin Marianne Ertl und weitere Mitglieder der Katholischen Frauenbewegung (kfb) reisen demnächst zur Damen-Fußball-EM nach Rotterdam ab. Sie unterstützen am 26. Juli die österreichische Frauen-Mannschaft beim Spiel gegen Island, das wohl entscheidend sein wird. Ihr sei bislang aufgefallen, dass die Europameisterschaft in Österreich äußerst gut angenommen wurde. Ertl, die Diözesanreferentin der kfb ist, freut sich auch über ein Grußwort des österreichischen „Sport-Bischofs“ Alois Schwarz: “ Für den weiteren Turnierverlauf und darüber hinaus begleite der Segen Gottes Euer Miteinander im Vertrauen, dass vor Gott jedes Lebensspiel gelingen kann.“

Foto: Marianne Ertl