DSG St.Pölten

Aktuelles

Einladung zur Familienwanderung in Palfau

Vom Freitag, 7. September bis 8. September 2018 organisiert die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten eine Familienwanderung nach Palfau. Mit dabei ist wieder mit viel Witz und Schmäh – Franz Heigl (Altbürgermeister von Göstling).
Der 1. Tag führt uns in eine spektakuläre, im deutschsprachigem Raum einzigartige Gipskristallhöhle nach Gams, in die Kraushöhle. Am 2. Tag erklimmen wir die Wasserlochklamm in Palfau. Festes Schuhwerk, warme Kleidung und Regenschutz sind zu empfehlen! Begrenzte Teilnehmerzahl! ES GIBT NOCH FREIE PLÄTZE!!

Anmeldungen und Informationen erhalten Sie im Büro der DSG bei Angelika Willim unter der Tel.: 02742/324-3387 oder per E-Mail: mailto:dsg.stpoelten@kirche.at
Folder zum Herunterladen
Foto: pixabay.com

 

Diözesansportgemeinschaft und Priester erfreut über tolle Fußball-WM

Vertreter der österreichischen Priesterfußballnationalmannschaft zogen eine positive Bilanz zur Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. Stürmer und Pfarrer von Krems-St. Veit, Franz Richter, meinte: „Es war schön, Bilder zu sehen, wo die Fans verschiedener Nationen gemeinsam feierten!“ Sein Tipp ging auf: der Frankreich-Kenner tippte vor der WM auf die französische Mannschaft. Der Kapitän der Priestermannschaft „Hochwürden & Co.“ der Diözese St. Pölten hofft, das das Turnier „friedensfördernd und völkerverbindend“ war. Es seien zumindest positive und wertvolle Bilder von gemeinsam feiernden Fans um die Welt gegangen.

Glaube und Sport könnten verbindend sein, das stehe auch auf den Trikots von Hochwürden & Co. Dazu bedürfe es nur des guten Willens von Menschen. Er selbst hoffe noch einen Hauch von der sensationellen Atmosphäre zu spüren, denn im August fährt der beliebte Priester nach Frankreich auf Urlaub. (mehr …)

Workshop: Wie organisiere ich einen Seniorentanz? – Pfarre Lilienfeld

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG), die Seniorenpastoral der Diözese St. Pölten und der Landesverband Seniorentanz Österreich organisieren zum 2. Mal einen Workshop: Wie organisiere ich einen Seniorentanz?

Worum geht es beim Workshop: Wir suchen Personen die in den Pfarren einen Tanzabend organisieren möchten. Wenn Sie tanzbegeistert sind, eine neue Herausforderung suchen, genau das in Ihrer Pfarre noch gefehlt hat sind Sie hier richtig. Gemeinsam mit einer ausgebildeten Tanzleiterin entwerfen Sie einen Tanzabend, Wo?, Wann?, Wie oft?.

Zeit und Ort vom Workshop: Am Donnerstag, 20. September 2018 von 14.00 – 16.30 Uhr im Pfarrsaal vom Stift Lilienfeld erproben wir gemeinsam einige Tänze mit Vorsitzender STÖ Landesverband NÖ Karl Hömstreit. Genaue Informationen erhalten Sie beim Workshop!

Anmeldung und Informationen im Büro der DSG St. Pölten Tel.: 02742/324-3387, per Mail: mailto:dsg.stpoelten@kirche.at oder bei Stadträtin von Lilienfeld Elfriede Ressl Tel.: 0664/914 8799.

Einladung zum Herunterladen

Foto: Wolfgang Zarl

 

Hype um „Hochwürden & Co.“: Hunderte Fans in Neumarkt gegen Politiker-Auswahl

Hochwürden & Co vs FC Amtshaus in Neumarkt

Ehrgeiz und versprühte Lebensfreude erinnerten an Don Camillo gegen Peppone: In Neumarkt/Ybbs wurde das Jubiläum „25 Jahre Hochwürden & Co.“ mit einem Benefizspiel gegen den FC Amtshaus gefeiert. Das Hochwürden-Team besteht aus Priestern und kirchennahen Persönlichkeiten, jenes vom FC Amtshaus aus Bürgermeistern und Gemeinderäten. Das Spiel endet vor 700 Zuschauern mit 4:4. Der Bitte von Bischof Klaus Küng wurde entsprochen: „Bitte verletzt Euch nicht!“ Er zeigte sich stolz, dass das Team schon so lange besteht. Motiviert hat sich das Team zu Beginn mit einem dreifachen ehrfurchtsvollem „Halleluja“. (mehr …)

Jubel in Diözesansportgemeinschaft über unseren neuen Bischof

„Dass wir als Diözesansportgemeinschaft St. Pölten jetzt den ‚Sport-Bischof‘ bekommen, lässt uns jubeln“: Das sagte Vorsitzender Josef Eppensteiner in einer  Stellungnahme. Alois Schwarz sehe im Sport einen wichtigen Zugang zum Glauben in der Gemeinschaft. Der neue Bischof sei zugleich „ein bodenständiger gläubiger Mensch mit viel Gespür“ und ein Bischof mit „Weitblick und Zukunftsvision“. Eppensteiner dankte Bischof Küng, „auch er war uns immer ein guter Ansprechpartner“.

Foto: Mag. Wolfgang Zarl

Klausur der DSG St. Pölten

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten hat bei der Klausur im Bildungszentrum St. Benedikt viele neue Projekte angedacht. Natürlich hat das Team auch viel gelacht und bisserl gesportelt. Der neue Vorstand hat sich für die nächsten drei Jahre viel vorgenommen. „Gemeinsam möchten wir Kirche mit Mehrwert bewegen“, so Vorsitzender Josef Eppensteiner.

Foto: (Mag. Bernhard Herzberger fehlt) Wolfgang Zarl

DSG Steiermark und DSG BSV Österreich – Mentalbehindertensport

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) Behindertensportverein (BSV) und DSG Steiermark organisieren im Bereich Mentalbehindertensport:
Bungalows in Verona – 25.05. – 1.06.2018
Zeltlager in PECS-Seen/ Ungarn – 15.07. – 21.07.2018
Abschluß-Sommeraktion 2018 in Mallorca – 16.8. – 30.8.2018

Anmeldungen und Informationen erhalten Sie bei: Hermenegild Luttenberger hermi@luttenberger.org  oder Tel.: 0664/4619 766, Fax: 0043 316 710 726

Folder zum Herunterladen:
http://dsg.or.at/wp-content/uploads/2018/04/Verona_18.pdf

http://dsg.or.at/wp-content/uploads/2018/04/Pecs_18.pdf

http://dsg.or.at/wp-content/uploads/2018/04/Mallorca_2018.pdf

Folder: Fotos und Logos zur Verfügung gestellt von – DSG BSV, DSG Steiermark

 

DSG St. Pölten setzt auf die 7. nationalen Sommerspiele der Special Olympics in Vöcklabruck

Am 7. Juni 2018 starten die 7. nationalen Sommerspiele der „Special Olympics“. Für die Organisation und Durchführung wurde der Verein „Brücken bauen – Special Olympics Sommerspiele 2018“ in der Stadtgemeinde Vöcklabruck gegründet. Special Olympics ist die weltweit größte Organisation für Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung und bietet 4,5 Millionen Athleten in 175 Ländern sowohl Training als auch sportliche Wettkämpfe. Im Zweijahres-Rhythmus werden nationale Sommer- bzw. Winterspiele organisiert. Special Olympics richtet sich an Menschen mit intellektueller Beeinträchtigung, während sich bei den Paralympics Menschen mit körperlicher Beeinträchtigung messen. (mehr …)

DSG St. Pölten gratuliert Paralympics-TeilnehmerInnen

Diözesansportgemeinschaft lobt die tollen Leistungen der Athleten und setzt auf Völkerverständigung durch den Sport. Die Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea) waren eine große Bereicherung, so die Diözesansportgemeinschaft (DSG). „Viele Sportlerinnen und Sportler der Paralympics sind Vorbilder an Lebensfreude, ihre Leistungen sind beachtlich“, betont Vorsitzender Sepp Eppensteiner. Dass Menschen mit Beeinträchtigung Sport ausüben können, sei den österreichischen Kirchensportlern seit Jahren ein „Herzensanliegen“. Die Kirchensportler der DSG gratulieren den niederösterreichischen Teilnehmern Claudia Lösch, Marin Würz und Patrick Mayrhofer zu ihren tollen Leistungen. (mehr …)

Österreichs Kirchensportler setzen große Hoffnung in die Paralympischen Spiele

Peppi Frank und Josef Eppensteiner vom Vorsitzteam der Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) hoffen auf eine große Breitenwirkung der heute beginnenden Paralympischen Winterspiele in Pyeongchang (Südkorea). „Viele Sportlerinnen und Sportler der Paralympics sind Vorbilder an Lebensfreude, ihre Leistungen sind beachtlich“, so Frank und Eppensteiner. Gerade die DSGÖ wisse das, weil die Ermöglichung von Sport für Menschen mit Beeinträchtigung den österreichischen Kirchensportlern seit Jahren ein Herzensanliegen ist. Natürlich hoffe man auf viele Medaillen der österreichischen Teilnehmer/innen. (mehr …)