Piesendorf
Freude an der Bewegung – in der Natur erleben
Abseilen - Maria Taferl
Tag des Sports
Die DSG beim Tag des Sports in Wien

Aktuelles

DSG: Olympia war Ausdruck der Lebensfreude

Kirchensportler_webJosef Eppensteiner, Vorsitzender der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten (DSG), zeigt sich erfreut über die „bunten und fröhlichen Olympischen Spiele in Rio de Janeiro“. Sie seien Ausdruck von Lebensfreude und hätten die Menschheitsfamilie zusammengebracht. Er ist erleichtert, dass die Spiele trotz der Sicherheitsbedenken im Vorfeld ruhig und ohne Anschläge abliefen. Die zweiwöchige Veranstaltung habe wohl viele Menschen zumindest kurzfristig von ihren Alltagssorgen abgelenkt. (mehr …)

Himmlische und sportliche Promis feierten 70 Jahre SC St. Valentin

Marko_Reisinger_HerzogMit einem großen Fest wurde das 70-Jahr-Jubiläum des SC St. Valentin gefeiert. Es fand auch ein Legendenspiel statt zwischen ehemaligen Rapid-Kickern und ehemaligen SC St. Valentin-Spielern. Dieses wurde im Rahmen von „Licht ins Dunkel“ ersteigert und für die Jubiläumsfeier eingelöst. In der Pause waren einige auserwählt – gegen eine Spende für einen guten Zweck – zum Eflerschießen. Ua. trat Pfarrer Hans Zarl an. Ebenfalls dabei: Der Pfarrer von Langenhart (ebenfalls Gemeinde St. Valentin), Herbert Reisinger (man kennt ihn von seinen sensationellen Kabaretts …), war ausgewählt gegen jemanden anzutreten, der noch einen Hauch berühmter ist: Andreas Herzog. (mehr …)

Olympia-Kaplan P. Johannes Chavanne im Gespräch

Chavanne.jpg-web_150313_ChavanneÖsterreichs Olympia-Seelsorger Johannes Paul Chavanne wird während der Spiele in Rio de Janeiro Gottesdienste für die Athleten, Betreuer und Funktionäre im „Multi-Faith-Centre“ im Olympischen Dorf feiern. Dort werden allen Religionsgemeinschaften geeignete Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt. „Ich biete das an, und das wird auch angenommen. Ich frage nicht nach dem Taufschein, es kann jeder kommen“, sagte der in Heiligenkreuz beheimatete Wiener Ordenspriester kurz vor Beginn des Sportgroßevents im Gespräch schon „ein einfaches Gebet zwischen Tür und Angel viel wert“. (mehr …)

Gratis-Fußballabos für Horn-, St. Pölten und Amstetten-Heimspiele

KMB-AboaktionFür Mitglieder der Katholischen Männerbewegung (KMB) – und alle die es noch werden wollen – gibt es nun im Diözesangebiet einen zusätzlichen Mehrwert: Die Fußball-Heimspiele von SKU Amstetten, SV Horn und SKN St. Pölten können in der Saison 2016/17 kostenlos besucht werden. „Was Männer interessiert, dafür muss in der KMB Platz sein“, so KMB-Sekretär Michael Scholz, selbst jahrelang aktiver Fußballer und geprüfter Fußball-Schiedsrichter. An der Aktion beteiligt sich auch die Diözesansportgemeinschaft. (mehr …)

TinglTangl: DSG stellte bei Niederösterreichs größtem Jungscharlager Spielgeräte bereit

Tingltangl_Pfarre HerzogenburgFür Tausende Kinder organisiert die Katholische Jungschar heuer wieder Spiel, Spaß und Gemeinschaft bei den Jungscharlagern. Hier zeigt sich eine junge, bunte, fröhliche Kirche. Das größte Jungscharlager des Landes – das TinglTangl – fand im Stift Herzogenburg und die Stimmung war fabelhaft. Vielleicht auch, weil die Diözesansportgemeinschaft viele Sportgeräte für Spiel, Spaß und Action bereitstellte. (mehr …)

Österreichs Kirchensportler: Olympische Spiele sollen Menschheitsfamilie zusammenwachsen lassen

Besuch_Sportbischof_2 (1)„Sportbischof“ Alois Schwarz und die Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSG) sehen die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro im August als „Chance, dass die Menschheitsfamilie wieder näher zusammenrückt“. In den Fokus sollten verstärkt auch die großartigen Leistungen der Athletinnen und Athleten der Paralympischen Spiele gerückt werden. Das wurde beim Antrittsbesuch bei Bischof Schwarz betont, der seit Kurzem die Agenden Sport in der Österreichischen Bischofskonferenz übernommen hat. (mehr …)

Vatikan will globale Allianz von Sport und Religion

Der VatikanPapst Franziskus will eine globale Allianz zwischen ranghohen Vertretern aus Sport und Religion ins Leben rufen. Dazu veranstaltet der Päpstliche Rat für die Kultur im Oktober in Rom eine Konferenz mit 150 führenden Repräsentanten aus den Bereichen Sport, Religion, Wirtschaft und Gesellschaft, wie die Behörde am Donnerstag mitteilte. Sie sollen unter dem Motto „Sport im Dienst der Menschheit“ Grundprinzipien erarbeiten, wie Sport und Glaube gemeinsam bessere Lebensbedingungen schaffen können. (mehr …)