Monatliches Archiv: Juni 2021

Jugend Eine Welt verlost „faire Fußbälle“

Seit beinahe 25 Jahren hilft Jugend Eine Welt Kindern und Jugendlichen weltweit, durch Schul- und Berufsausbildung einen Ausweg aus der Armut in ein besseres Leben zu finden.

Während bei der Fußball-Europameisterschaft am Spielfeld fairer Fußball hochgehalten wird, ist schädliche Kinderarbeit bei der Herstellung von Fußbällen nach wie vor gang und gäbe!

Deshalb starteten Jugend Eine Welt und FAIRTRADE den Verkauf fair gehandelter Bälle, die bessere Arbeits- und Lebensbedingungen für die Beschäftigten ermöglichen. Die fair produzierten EINE WELT-Bälle aus unserem Jugend Eine Welt-Onlineshop sichern gerechte Löhne! Somit können Näher ihre Familien ernähren und ihre Kinder in die Schule anstatt tagtäglich zu einer Arbeit unter schlimmen Bedingungen schicken! (mehr …)

Spannende „Kirche bunt“-Umfrage zur EM

Wer gewinnt die am Freitag beginnende Fußball-Europameisterschaft? Und wie schneidet Österreichs Nationalteam ab? Diese Fragen hat die fußballbegeisterte Redaktion der St. Pöltner Kirchenzeitung „Kirche bunt“ in ihrer aktuellen Ausgabe 15 Fachleute vom Sportminister bis zur Kickerin im Ministranten-Siegerteam der Pfarre Neukirchen am Ostrong (NÖ) gestellt. Als Favorit kristallisierte sich dabei – wenig überraschend – Weltmeister Frankreich heraus. Die Aussichten des ÖFB-Teams wurden sehr unterschiedlich beurteilt: Vom Ausscheiden gleich in der Gruppenphase bis hin zum Durchmarsch bis ins Halbfinale lauten die Prognosen. (mehr …)

Priesternationalmannschaft spielte in Purgstall 1:1 gegen Autoren

Die österreichische Priesternationalmannschaft spielte in Purgstall nach dem langen Corona-Lockdown erstmals wieder und holte ein 1:1 gegen die österreichische Autoren-Auswahl. Nach den Fronleichnamsprozessionen wechselten die Priester ihre Messgewänder gegen das Nationalteamtrikot. Die geistlichen Kicker wurden von ihrem Kapitän und Tormann Hans Wurzer (Pfarrer In Opponitz) geholt – aus Vorarlberg, Kärnten, Wien, Steiermark, Burgenland und zu einem Gutteil aus dem Gebiet der Diözese St. Pölten (u.a. der Kremser Stadtpfarrer Franz Richter). Eingeleitet wrude das Match mit einem kräftigen, ehrfurchtsvollen dreifachen „Halleluja“. (mehr …)