DSG St.Pölten

Aktuelles

Skistar Lizz Görgl unterstützt DSG-Gottesdienstbehelf mit Lied

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) St. Pölten brachte einen neuen Behelf für „sportliche Wortgottesfeiern“ heraus. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner dankt der Theologin Andrea Moser für die Erstellung dieses „praxisgerechten Folder“, der für Sportvereine und Pfarren gedacht ist. Unter dem Motto „Es lebe der Sport – Gott sei Dank“ kann der Behelf bei der DSG bestellt werden (Tel.: 02742/324–3387, Mail: dsg.stpoelten@kirche.at). Eppensteiner erklärt, dass es seitens vieler Sportvereine die Anfrage nach konkreter Unterstützung und Impulsen zur Feier von Wortgottesfeiern gegeben habe. (mehr …)

Diözesansportgemeinschaft gratuliert KA-Präsident Armin Haiderer zum 40. Geburtstag

Einen Grund zum Feiern gab es bei der letzten Präsidiumssitzung der Katholischen Aktion (KA) der Diözese St. Pölten. Langzeit-Präsident Armin Haiderer feierte seinen 40. Geburtstag. Er ist auch der jüngste Voritzende österreichweit. Diesen Geburtstag ließen sich die verschiedenen Vorsitzenden der Gliederungen der größten kirchlichen Laienorganisation nicht nehmen, um ihren Präsidenten hochleben zu lassen. Auch die Diözesansportgemeinschaft gratulierte. (mehr …)

Sportlicher Urlaubsfolder „Unterwegs – Gedanken für Reise und Urlaub“

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) empfiehlt zum Sommerurlaub seine Broschüre mit dem Titel „Unterwegs – Gedanken für Reise und Urlaub“. Mitgewirkt haben die Theologin Andrea Moser, der Steinakirchner Pfarrer Hans Lagler und DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner. Die Broschüre ist ein ideales Mitbringsel, Wegbegleiter beim Pilgern und passt in jeden Rucksack. Gebete, Sprüche und Wünsche begleiten dabei. Erhältlich ist das Heftchen bei der DSG: Tel.: 02742/324-3387 oder per E-Mail: dsg.stpoelten@kirche.at,
NEU: Zum Downloaden

Katholische Aktion feiert 70 Jahr-Jubiläum

Die Hauptaufgabe der Katholische Aktion (KA) besteht „im Dialog mit Playern außerhalb der kirchlichen Institutionen, ob das nun Regierungsstellen, Parteien oder Interessenvertreter sind“. Das ist nach den Worten von Armin Haiderer, seit 2008 KA-Präsident in der Diözese St. Pölten, „manchmal unbequem“, aber es gehe darum, katholisches Gedankengut im gesellschaftlichen Diskurs einzubringen und an Entscheidungsträger heranzutragen. Sterbehilfe, Lebensschutz, Ethikunterricht, Karfreitagsdebatte oder arbeitsfreier Sonntag – es gebe viele Themen, „wo wir uns zu Wort melden und Einfluss nehmen“, wies Haiderer in der St. Pöltner Kirchenzeitung „Kirche bunt“ hin. Kirchenintern forciere die KA seit Jahren das Thema Schöpfungsverantwortung und Umweltschutz. (mehr …)

Diözesansportgemeinschaft gratuliert Erzbischof Lackner zur Wahl

„Mit Erzbischof Franz Lackner ist jemand zum Vorsitzenden der Österreichischen Bischofskonferenz gewählt worden, den die Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) sehr schätzt“, betont das DSGÖ-Vorsitzteam Sepp Eppensteiner und Pepi Frank. Die beiden obersten Kirchensportler erinnern u.a. an die Unterstützung des Erzbischofs für tägliche Bewegungseinheiten an Schulen – er unterschrieb auch die entsprechende Petition – und an Teilnahmen an DSG-Veranstaltungen. Man freue sich, dass man mit dem früheren Sportbischof eine weitere Persönlichkeit als Ansprechperson für sportliche Belange habe.

(mehr …)

Corona: Absage der Priester-Benefizmatches

Hans Wurzer, beliebter Pfarrer von Ybbs, legendärer Kapitän der Priesterfußballnationalmannschaft und als Teamtormann auch als „Hand Gottes“ bei seinen Fans bekannt, verkündet, dass das Coronavirus auch die populären Spiele der „Himmelsstürmer“ stoppt. Geplant gewesen wären in Niederösterreich Länderspiele gegen die Priesterkollegen aus der Ukraine und gegen die Ärztenationalmannschaft. Hans Wurzer & Co. spielen immer für einen guten Zweck, daher bedauert der Priester die Absagen, die sich aus dem Veranstaltungseinschränkungen ergeben.

(mehr …)

Diözesansportgemeinschaft trauert mit Familienverband um Josef Grubner

21 Jahre war Josef Grubner Vorsitzender des Katholischen Familienverbandes der Diözese St. Pölten und prägte damit die Familienpolitik in Niederösterreich maßgeblich mit. Jetzt muss der Katholische Familienverband sein Ableben bekannt geben. Grubner starb am 16. April nach langer, schwerer Krankheit, er wurde 72 Jahre. Für seinen unermüdlichen Einsatz für die Familien war der Markersdorfer von vielen anerkannt. Auch Sepp Eppensteiner, Vorsitzender der Diözesansportgemeinschaft, würdigt Grubner: „Der Kathoische Familienverband ist eine Schwesternorganisation der Diözesansportgemeinschaft mit der wir immer wieder kooperieren. Josef Grubner hat sich viele Verdienste um Niederösterreichs Familien erworben, er war eine prägende Persönlichkeit im Einsatz für die Familien! (mehr …)

Trauer um „Sportkaplan“ Pater Roman Stadelmann

Die Diözesansportgemeinschaft St. Pölten trauert um „Sportkaplan“ Pater Roman Stadelmann. Der Salesianer Don Boscos aus Amstetten starb im Alter von 93 Jahren. DSG-Vorsitzender Sepp Eppensteiner erinnert sich: „Pater Roman galt als großes Vorbild der Jugend. Mit seinen Ministranten nahm er jedes Jahr am ‚Fair Kick‘-Turnier der Diözese in Melk teil. Wir freuen uns, dass seine Amstettner Minis heuer gewinnen konnten.“ (mehr …)

Appell an Regierung: Sport wird Zukunftsthema

Die Diözesansportgemeinschaft Österreichs (DSGÖ) steht voll hinter den bisherhigen Maßnahmen der Bundesregierung zur Bekämpfung des Coronavirus. Das bekräftigen Pepi Frank und Sepp Eppensteiner vom DSGÖ-Vorsitzteam. Auch bezüglich Wie (Einzel-, Mannschaftssport etc.), Wann und Wo (Indoor/Outdoor etc.) der künftigen Sportmöglichkeiten vertraue man der Regierung rund um Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler und Sportminister Walter Kogler sowie deren Experten. „Aber nach mehreren Wochen ohne Sport in oft engen Wohnungen und aufgrund der wärmer werdenden Temperaturen wissen wir, dass viele in der Bevölkerung geradezu hungrig nach Sport sind“, betonen Österreichs oberste Kirchensportler. Daher empfiehlt die DSGÖ der Regierung, diesen Aspekt genau zu verfolgen. (mehr …)