Aktuelles Programm

St. Pölten: Neue Schach-Gruppe für Jedermann/-frau

Eine neue Schachgruppe unter der Leitung von Rudolf-Peter Stieböck lädt ab sofort jeden Montag von 18 bis 21 Uhr in die diözesanen Räumlichkeiten in St. Pölten ein.

Wir heißen neue Spieler im Haus Klostergase 15 (Prandtauerraum) sehr herzlich willkommen und wünschen ihnen jederzeit „ein gutes Spiel“, so Stieböck. Es ist kostenlos und bedarf keiner Anmeldung. Mitorganisiert wird es von der Diözesansportgemeinschaft (DSG). (mehr …)

Tipp für Familien: Jetzt schon an die Wintersportwoche in den Semesterferien 2018 denken!

Die Diözesansportgemeinschaft (DSG) hat ein tolles Angebot für die ganze Familie. Vom 3. Februar bis 9. Februar 2018 wird zur traditionellen Familien-Freizeitwinterwoche nach Wagrain ins Quartier „Oberwimm“ geladen.

„Oberwimm“ ist ein speziell bei Kindern sehr beliebtes Haus, nahe der Kabinenbahn Flying Mozart. Jeweils vormittags wird ein Gruppenkurs für Skifahrer und Snowboarder angeboten. Beim täglichen Abendprogramm kann jeder nach Lust und Laune teilnehmen.

Die DSG betont, dass die Wintersportwoche für alle offen stehe. Die Veranstaltung stehe für Sport, Gemeinschaft, viel Gaudi, Familie und natürlich auch für christlich-spirituelle Angebote. (mehr …)

„Wir RADLn in die Kirche“ und die Pfarre Hafnerbach war dabei!

Die Pfarre Hafnerbach nahm an der Europäischen Mobilitätswoche, unter dem Motto „Wir RADLn in die Kirche“ am Sonntag, 17. September teil. Trotz Regen fuhren viele Kirchenbesucher mit dem Rad zur Kirche. Mit dem vorbereiteten Segensspruch der DSG St. Pölten segnete Diakon Alfred Gratzl nach dem Gottesdienst am Kirchenplatz die Fahrräder . (mehr …)

NEU: Workshop – Tanz mit „Wie organisiere ich einen Senioren-Tanz“

Diözesansportgemeinschaft (DSG), Seniorenpastoral St. Pölten und der Bundesverband Seniorentanz Österreich werden gemeinsam einen Workshop zur neuen Veranstaltung – Tanz mit; „Wie organisiere ich einen Senioren-Tanz“ in meiner Pfarre/Gemeinde, abhalten. Eingeladen sind alle tanzbegeisterten Damen und Herren die eine neue Herausforderung suchen. Erfahrene Tanzleiterinnen und Tanzleiter bringen der Gruppe, je nach Wünschen und Möglichkeiten, unterschiedlichste Tänze bei. (mehr …)

KinderSpielStadt – wieder auf Schiene

Am Samstag, 23. September von 13.30 – 17.30 Uhr ist das größte St. Pöltner Familienevent wieder auf Schiene. Zum vierten Mal findet heuer am Areal des St. Pöltner Doms die KinderSpielStadt statt.
Nicht nur das Ambiente ist einzigartig, auch das Angebot – nahezu 300 ehrenamtlich engagierte Menschen aus St. Pölten machen es möglich, dass bereits zum 4. Mal die KinderSpielStadt öffnen kann. Ca. 30 Stationen die von Arbeit und Konsum geprägt sind, erwarten die Kinder. Eintritt frei!
Die Diözesansportgemeinschaft St. Pölten unterstützt die Aktion mit zahlreichen Spiel- und Sportgeräten.

 

 

 

 

Foto: MEd Anita Nussmüller (Bereich Familie)

DSG – Veranstaltung „Die Nacht wir zum Tag“.

Die Diözesansportgemeinschaft St. Pölten lud zu einer 2-tägigen Wanderung mit dem Motto „Die Nacht wird zum Tag“ auf das Hochkar ein.
Nach einem sehr guten 3-gängigen Menü im JoSchi Sporthaus haben wir den Abend am ersten Tag gemütlich beim Kennenlernen ausklingen lassen. Am Samstag um 4.30 Uhr ging es per 4er  Sessellift hinauf auf das Hochkar Richtung Gipfel, wo wir den Sonnenaufgang erwarteten.
Mit einem Segensgebet beim Gipfelkreuz und vielen Fotoeindrücken ging es zum Berghaus um ein reichhaltiges Frühstück. (mehr …)

Kirche auf den „diözesanen Haus-Bergen“ erleben

Die Diözese St. Pölten macht auf zwei Veranstaltungen aufmerksam, die Interessierte christliche Spiritualität am Berg erleben lassen. Am 4. und 5. August lädt die Diözesansportgemeinschaft zum Sonnenaufgang am Hochkar, am 6. August wird die 66. Ötscher-Messe gefeiert.

Die schon zur Tradition gewordene Messe am Ötscher beginnt um 11 Uhr am Gipfel des Großen Ötscher. Musikalisch umrahmt wird die Gipfelmesse von der Trachtenmusikkapelle Lackenhof. “Es ist gut, immer wieder aus dem Tal emporzusteigen und vom Alltag Abstand zu nehmen”, sagte Bischof Klaus Küng einmal. Wer nur im Tale bleibe, für den bestehe die Gefahr, die Perspektiven zu verlieren.

Sonnenaufgang am Hochkar

(mehr …)