Archiv des Autor: Angelika Willim

Pfarrgemeinderatswahlen: „Sportbischof“ und Diözesansportgemeinschaft für Sport-Verantwortliche

 

In einer gemeinsamen Stellungnahme wünschen sich Österreichs Kirchensportler nach der Pfarrgemeinderatswahl am 19. März Pfarrgemeinderäte (PGR), die für den Bereich Freizeit und Sport zuständig sind. „Sportbischof“ Alois Schwarz und Sepp Eppensteiner, Vorsitzender der Diözesansportgemeinschaft St. Pölten betonen die Chancen, die in der Kombination Kirche und Sport liegen.

(mehr …)

Heuer wollen Österreichs Priester den Fußball-EM-Titel

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Österreichs Priester trainieren für den Fußball-Europameisterschafts-Titel, das Turnier wird vom 20. bis 24. Februar in der kroatischen Erzdiözese Đakovo-Osijek ausgetragen, Spielorte sind Vukovar bzw. Osijek ausgetragen. Dazu wurden Österreichs begnadedste Kicker in Ybbs/Donau zusammengezogen.

Team-Kapitän, Tormann und Pfarrer von Ybbs Hans Wurzer erinnert daran, dass die Wurzeln der Priester-EM in Kroatien liegen. Im damaligen Bürgerkriegsland spielte Österreich gegen Kroatien ein Benefzmatch vor 10.000 Zuschauern. Daraus entwickelte sich das Turnier. Das erste Turnier in der jetzigen Form wurde 2003 in Eisenstadt ausgetragen, berichtet Wurzer. Im Februar kicken 15 Nationen mit: von Kasachstan über Italien bis hin zu Weißrussland.

(mehr …)

Junge Neulengbacher Reli-Lehrerin plädiert für Turnübungen im Unterricht

Angelika Koch präsentiert vor Weihbischof Anton Leichtfried ihre Master-Arbeit an der Philosophisch-Theologischen Hochschule

An der „Thomas-Akademie“ der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Pölten (PTH) präsentiert Angelika Koch ihre Master-Arbeit vor Vertretern der Diözese St. Pölten, ua. nahmen Weihbischof Anton Leichtfried und PTH-Rektor Reinhard Knittel teil. Angelika Koch schrieb ihre vielbeachtete Arbeit über „Was haben Glaube, Sport und Religionsunterricht miteinander zu tun?” (mehr …)

Einladung zum Vortrag mit Pater Johannes Paul Chavanne

DSG – Vorsitzender Josef Eppensteiner ist es gelungen Olympiakaplan Pater Johannes Paul Chavanne für einen Vortrag in die Pfarre Steinakirchen am Forst zu gewinnen.

Johannes Paul Chavanne – betreut seit 2014 Österreich Sportlerinnen und Sportler seelsorglich,
 „Er bewegt Kirche“ .
Zu den Aufgaben des „Olympiakaplans“ gehört es, Gottesdienste mit den Sportlern zu feiern, die Athleten bei Wettkämpfen, Trainings und abseits des Sportgeschehens zu besuchen und für Gespräche aller Art zur Verfügung zu stehen. In dieser Funktion erlebt er Siege und Niederlagen aus nächste Nähe mit.
Seelsorge, Gebet und Gottesdienst (mehr …)